Weihens Weltweite Webseite

unterwegs

Von Menschen, die auszogen, um Müll zu sammeln…

Eines schönen Samstags, Ende der 70er Jahre, strömten wir aus, um Strassen, Wälder und Wiesen vom Müll zu befreien. Welch hehres Unterfangen, wollten wir doch endlich einen Raum für unser Jugendzentrum von der Stadt zur Verfügung gestellt bekommen.

Waldsäuberung

Waldsäuberung

So zeigten wir mit dieser Aktion allen Bürgern, dass wir keine drogensüchtigen Tagediebe sondern aufrichtige Umweltschützer waren. In verschiedene Gruppen aufgeteilt, zogen wir auf unterschiedlichen Routen Richtung Galshütte. Am Nachmittag, bei dieser angekommen, hatten wir 45.348 Säcke voller Dreck zusammen getragen. Dafür kamen wir zwar in die Zeitung, einen Raum bekamen wir allerdings nicht.

PS: Dieses Bild bekam ich von Gnädi zum Geburtstag geschenkt – habe mich saumäßig darüber gefreut!


Auf ins Bayrische Chicago…

…eine frühe Fahrt nach München und Glonn. Kaum den Führerschein geschafft, schon in der weiten Welt unterwegs. Wir hatten beschlossen die Landstraße zu nehmen und brauchten für die Fahrt ins weltgrößte „Dorf mit Herz“ ca. 8 Stunden. Das fühlte sich nach einer echten und sehr weiten Reise an.

Irgendwo in Müchen…

Irgendwo in Glonn…

Irgendwo in einem Biergarten, irgendwo in München…

In München, hinter dem alten Rathaus.

In München, auch hinter dem alten Rathaus (vor dem alten Rathaus kann sich ja jeder Depp fotografieren lassen).


Neues Bildmaterial aus Gumpen aufgetaucht…

So ein Biotop ist einfach voll geil!

Mal schauen, ob schon wieder so Froschzeug unterwegs ist…

Frogbuster

Hinweg über giftiges Gewürm… stampf!

Guckst Du!


Im Hauptquartier der KAVOFE…

…(Kappm, Voder, Fertl) gab es zunächst mal lecker Schokomilch und Marmeladenbrot.

Anschließend feierten wir das Eintreffen der Griechenlandheimkehrer (Ortsgruppe Hellas).

Seit diesem Abend verweigert mein Körper die Aufnahme von Getränken mit Anisgeschmack. Wahrscheinlich eine Allergie.


Jungpanks in der großen Stadt

Eines Tages beschloß eine Splittergruppe der Jungpanks den Aussenposten München Neuperlach Süd zu besuchen. Wir warfen uns also in die Rettungsanzüge und machten uns zu dritt auf den beschwerlichen Weg um unseren Jungs in diesen schweren Zeiten beiseite zu stehen. Zunächst inspizierten wir das Zentrum und den Untergrund.


Was macht eigentlich Lurchi?

Er hat bei der Weihnachtstombola der AOK eine neue Haushaltshilfe gewonnen, der Glückliche!

Dieda, die hilft uns jetzt beim Putzen und Aufräumen! *grins*

Hey Dicker, der Bauch muß aber auch weg!

NEIN! Ich wußte doch, da is was faul… *gggrrrr*

Mehr Bilder mit freundlicher Genehmigung des Autors gibt es hier: picasaweb


Eine Steinwaldwanderung

Der Mostl hat mir neues altes Bildmaterial zur Verfügung gestellt (eigentlich schon letztes Jahr im Herbst, aber ich komme erst jetzt dazu, die Bilder hier einzustellen), d.h. alle Bilder hier unterliegen dem Copyright vom Sepp.

Die Idee der bunten Karosserie, die viel später von smart wieder aufgegriffen wurde, hatte hier ihren Urspung.


Pizza im „Palermo“…

…bei Eren, dem intellektuellen Türken aus den Slums von Istanbul, der bis dahin noch nie in Italien war.

Und zum Essen eine leckere Tequila-Schorle.

Ich weiß nicht mehr, was wir gefeiert haben. Irgendwas wird es wohl gewesen sein. Vielleicht den letzten Dienstag in der Woche oder das letzte Hefeweizen der Saison oder den späten Wintereinbruch oder so.


Der letzte Bratwurststand vor dem Bauzaun…

Schade, dass ausgerechnet an diesem Tag niemand Hunger hatte.

Was soviel heißt wie: „1 Semmel mit 1 Bratwurst?“


Simple Minds – Belfast Child (live)


Grobschnitt…

…hießen die Purchen, die uns an diesem Abend echt begeistern sollten.

SOLAR MUSIC ohne Ende…


Grobschnitt – Solar Music Live


Alle Jahre wieder…

…nö, nicht Weihnachten, sondern Open-Air in Passau!

Noch schnell noch eine Wurstsemmel verdrückt und dann geht es los…

…mitten rein ins Getümmel…

Wer spielt hier eigentlich?

Was weiß ich wer spielt? Hauptsache schön laut!

Nochmal den Lidstrich nachziehen…

Gut so? Oder noch mehr auf die Nase?

Und dann schön abzappeln… zappelzappzapp..


Hinterlandfestl

Als das „Sticky Fingers“ noch Hinterlandfestl hieß waren wir natürlich auch schon da.

Aus unerfindlichen Gründen habe ich damals aber nur die beiden Müller-Brothers fotografiert.

Vielleicht war aber auch niemand anderes da. Weiß ich gar nicht mehr… aber an die Band kann ich mich noch gut erinnern.


Alex oriental experience LIVE im ROCKPALAST 1985


Rockpommels Land

Anywhere my friend…


Mit den Fröschen auf Du und Du

Eine Wanderung durch das Feuchtbiotop bei Gumpen. Quaaak.

Irgendwo muss es hier Frösche geben. Aber seht, Der Herr hat uns ein Zeichen gegeben: Folgt dem Fotografen!

Das Froschometer hat angeschlagen.

Vorsicht, die beissen, die Viecher!

Was da so alles rumkreucht, sensationell!

Die Rucksäcke voll mit fetten Froscheiern.

Da hinten is auch noch einer…

OK, ich glaub‘, das war’s.

Hey Lothi, das ist nicht die Eiger-Nordwand!

Alle fertig!

Das war nochmal gut gegangen. Am Ende waren wir alle froh und das Biotop wieder schön froschfrei. So soll’s sein!


Fasching & Co.

Fasching haben wir eigentlich gar nicht so groß gefeiert. Nur manchmal kam man nicht drum herum sich zu maskieren, damit man nicht so leicht erkannt wurde.

Er hatte sich als Robbe verkleidet. Man sah ihm das gar nicht an.


Im Naherholungsgebiet

Jaja, da bin ich doch immer wieder gerne mal ’ne Runde mi’m Auto durch das Waldnaabtal gedüst…


Bob marley – no woman no cry 1979


Foddoschuhding…

…auf der Zeidlbruck


Emerson, Lake & Palmer – Lucky Man


Eine kleine Wallfahrt…

…zur Kapelle auf dem Parkstein.

 

Ach, wie waren wir doch katholisch in unserer Jugend. Das glaubt uns heute keine Sau.

 

Da könnte sich heute so mancher ein gutes Beispiel dran nehmen.

Noch ganz schnell das Revier markiert…

…die Pferde gesattelt…

…und noch ein kleiner Stunt à la MI5.


Phil Collins – In the Air Tonight


Eines schönen Tages am Kühstein


Kansas – Dust in the Wind


Born to be Wild

Get your motor running
Head out on the highway
Looking for adventure
In whatever comes our way

Yeah, darling
Gonna make it happen
Take the world in a love embrace
Fire all of your guns at once and
Explode into space

I like smoke and lightning
Heavy metal thunder
Racing in the wind
And the feeling that I’m under

Yeah, darling
Gonna make it happen
Take the world in a love embrace
Fire all of your guns at once and
Explode into space

Like a true nature child
We were born
Born to be wild
We have climbed so high
Never want to die
Born to be wild
Born to be wild


Steppenwolf – Born To Be Wild


Ach, du lieber Schwan…

Komm, Baby, zeig’s mir!


Jethro – Tull Boureé


Rockersn…

Herr Kawa und Herr Guzzi unterm Lindenbaum


unvergessen…


Deep Purple – Highway Star (Original Live)


Trapptrapp der Trapper…

Eines Abends im Waldnaabtal

Old Holborn?

Old Shurehand?


David Gilmour – There’s No Way Out Of Here